große Schriftgröße normale Schriftgröße kleine Schriftgröße

Die große Orgel

Gegenüber dem Altar auf der Westempore steht sie, beeindruckt durch ihre Größe und Präsenz – und schweigt. 60 Register, verteilt auf drei Manuale und Pedal, mit 3.500 Pfeifen aus Metall und Holz geben schon seit vielen Jahren keinen Ton mehr von sich.

Eine stumme Königin

Die Orgel, die heute hinter dem Prospekt aus dem 18. Jahrhundert steht, hat die Schweidnitzer Orgelbaufirma Schlag und Söhne in den Jahren 1880-1882 erbaut und 1909 umfangreich modernisiert. Danach gab es keine weiteren Wartungs- oder Renovierungsarbeiten. Der Zustand der Orgel hat sich fortlaufend verschlechtert, in der technischen Konzeption jedoch nicht verändert. 2008 erklang sie zum letzten Mal und war in einem entsprechend schlimmen Zustand. Diese Aufnahme – das Präludium in e-Moll von Felix Mendelssohn Bartholdy – können Sie sich hier herunterladen.

...mehr

Originaler Klanggenuss

Der musikalische Dornröschenschlaf hat das Instrument inzwischen einzigartig gemacht: Die Disposition dieser Orgel ist in Europa heute nur noch äußerst selten zu finden. Für die spätromantische Orgelliteratur des 19. Jahrhunderts wäre sie hervorragend geeignet. Sobald sie renoviert und technisch wiederhergestellt ist, können wichtige Orgelwerke dieser Zeit im originalen Klang aufgeführt werden. Stellen Sie sich vor, Choräle von Johannes Brahms, Präludien von Felix Mendelssohn Bartholdy oder eine Messe von César Franck so zu erleben, wie die Komponisten sie für Instrumente wie dieses erdacht haben!

...mehr

Neues Leben für die Orgel

Wenn Sie diesem einzigartigen Instrument wieder eine Stimme geben wollen, dann unterstützen Sie die Renovierungsarbeiten bitte mit einer Spende. Gerne können Sie auch eine Patenschaft für eine Orgelpfeife übernehmen – umso größer wird nachher Ihre Freude sein, wenn dann auch Ihre wieder klingen kann!

...mehr

Übernehmen Sie eine Patenschaft für eine Orgelpfeife!

Suchen Sie sich aus, in welchem Bereich sich Ihre „Paten-Pfeife“ befinden und welche Größe sie haben soll. Sobald Ihre Spende bei uns angekommen ist, erhalten Sie ein Zertifikat über den genauen Namen Ihrer Pfeife. Wenn Sie lieber einen anderen Betrag ganz unabhängig von einer Patenschaft für die Orgel spenden möchten, freuen wir uns darüber selbstverständlich ebenso!

  • Pfeifen auf der Schauseite

    • Metallpfeife bis 100 cm: € 180,-

    • Metallpfeife von 110 bis 250 cm: € 700,-

    • Metallpfeife über 250 cm: 1.000,-
       

  • Pfeifen im Inneren der Orgel

    • Prinzipal 16 Fuß (wichtigstes Orgelregister)

      • Ganzes Register mit 54 Tönen: € 10.000,-

      • Halbe Register mit 27 Tönen: € 5.000,-

    • Stentorphon 8 Fuß

      • Ganzes Register mit 54 Tönen: € 6.000,-

      • Halbe Register mit 27 Tönen: € 3.000,-

    • Trompete 8 Fuß

      • Ganzes Register mit 54 Tönen: € 5.000,-

      • Halbe Register mit 27 Tönen: € 2.500,-

    • Fugura 4 Fuß

      • Ganzes Register mit 54 Tönen: € 3.100,-

      • Halbe Register mit 27 Tönen: € 1.550,-
         

  • Majorbaß 32 Fuß

    • mit über 10 m die größte Pfeife: € 7.500
       

  • Tuba Mirabilis 28 Pfeifen: € 5.000

  • Vox coelestis 54 Pfeifen: € 6.000

  • Aeoline 54 Pfeifen: € 6.000

  • Harmonique aethera 4-fach: € 5.000

...mehr